Bgm PoschDorfgemeinschaft!

 Liebe Neudörflerinnen und Neudörfler,
liebe Jugend!

Neben politischen Parteien und Kirche prägen vor allem unsere Vereine unser Dorfleben. Längst ist in Neudörfl gelungen, dass sich die einzelnen VertreterInnen auch für das Bemühen anderer interessieren: Das Nebeneinander hat dem Miteinander Platz gemacht.

Jährlich stimmen Anfang Oktober die Verantwortlichen ihre Termine aufeinander ab, Veranstaltungen sollen einander nicht konkurrieren, sondern ergänzen. Im Rahmen dieser Besprechung wurde heuer auch darüber diskutiert, ob es angebracht sei, in Zeiten massiver Teuerungen und Energieknappheit das Dorf weihnachtlich zu beleuchten. Die Entscheidung FÜR die Weihnachtsbeleuchtung war eindeutig: Gerade in unsicheren Zeiten muss die Gemeinde ein Zeichen der Hoffnung setzen, unser dezentes Licht des Baumbehanges entlang der Hauptstraße wird dem gerecht! Die dadurch anfallenden Stromkosten von insgesamt rund € 100,00 pro Saison sind in diesem Zusammenhang wohl vernachlässigbar.

Gemeinsamkeit wird auch durch eine neue Initiative untermauert: Die SPÖ-Frauen stellen ihre Adventmarkthütten für die gesamte Vorweihnachtszeit im Garten der Borsvilla zur Verfügung, bespielt werden diese von unterschiedlichen Vereinen an verschiedenen Wochenenden. So ersparen sich alle das mühsame Auf- und Abbauen, gemeinsame Infrastruktur kann von allen genutzt werden. Sie, liebe Neudörflerinnen und Neudörfler, können diese gemeinsamen Bemühungen honorieren, indem Sie das eine oder andere Mal dort vorbeischauen...

Weniger beschaulich wird’s in den nächsten Tagen im Gemeinderat: Wir müssen ein Budget für 2023 zusammenbringen und sind dabei – wie Sie zu Hause - mit massiven Teuerungen konfrontiert. Das wird eine Herkulesaufgabe, aber wir müssen diese meistern - schließlich haben Sie uns erst vor kurzem dafür gewählt...

Ihr
Dieter Posch
Bürgermeister

(Mitteilungsblatt Nr. 11, November 2022)