Gemeinde Neudoerfl Gemeinderat Dieter Posch Buergermeister SPOE

Liebe Neudörflerinnen und Neudörfler,
liebe Jugend!

Im Gemeinderat herrscht seit Jahrzehnten parteiübergreifender Konsens, dass wir unser Ortsgebiet von Plakatständern freihalten wollen. Und der Großteil der Neudörflerinnen und Neudörfler begrüßt diese Haltung! Deshalb war die Aufregung in der Bevölkerung groß, als uns vor wenigen Tagen mitten im Dorf (Pöttschinger Kreuzung) ein 16-Bogen-Plakatständer auf die Grünfläche geknallt wurde.

Rein rechtlich hat die Gemeinde dagegen keine Handhabe: Das Bgld. Straßengesetz erlaubt politische Werbung 10 Wochen vor bis 2 Wochen nach Wahlen entlang von Straßen, auch wenn diese durchs Ortsgebiet verlaufen. Dass die Plakatwand nach wenigen Tagen trotzdem wieder aus dem Ortsbild verschwunden war, verdanke ich der Einsicht des darauf Werbenden: Ich konnte ihn in persönlichen Gesprächen davon überzeugen, dass es keine gute Werbung sei, sich über den erklärten Willen einer gesamten Gemeinde hinweg zu setzen und stur auf sein Recht zu beharren.

Weihnacht

Egal wie intensiv - und unabhängig davon - woran man glaubt: Dem Zauber der Weihnacht mit der Friedensbotschaft will und kann sich kaum jemand entziehen. Nach der schier unvermeidbaren – auch selbst verursachten – Hektik ersehnen wir die Ruhe in familiärer Geborgenheit.

Nicht alle haben das Glück, sich strahlender Kinderaugen unter dem Weihnachtsbaum zu erfreuen, manche von uns werden den 24. Dezember alleine verbringen. Auch denen gilt mein Gruß: Möge die gelebte Dorfgemeinschaft jene Zugehörigkeit vermitteln, die – aus welchen Gründen auch immer – in den eigenen vier Wänden nicht erlebt werden kann.

Schöne Weihnacht und alles erdenklich Gute für’s kommende Jahr. Halten wir uns auch 2020 vor Augen, dass es uns nicht besser geht, nur weil es anderen schlechter geht.

Ihr
Dieter Posch
Bürgermeister

(Mitteilungsblatt Nr. 12, Dezember 2019)