Verkehrszeichen InfoDerzeit kein Parteienverkehr
in dringenden Fällen nach telefonischer Vereinbarung unter
02622 77277

Wappen Neudörfl

Das Wappen wurde am 7. März 1973 verliehen. In der Beschreibung heißt es:

"Auf rotem Feld in der Mitte eine silberne Brücke schwebend, darüber drei goldene Kugeln, darunter ein goldenes Zahnrad." Während die drei goldenen Kugeln (Symbol für den Hl. Nikolaus) an den Kirchenpatron von Neudörfl und an den alten Namen „Lajta Szent Miklos“ der Gemeinde Bezug nehmen, soll die Brücke die historische Grenzsituation zwischen Österreich und Ungarn bzw. Burgenland und Niederösterreich darstellen. Das Rad im Unterteil des Wappens weist auf die Bedeutung der Industrie für die Gemeinde in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hin. Die Burgenländische Landesregierung erhebt in ihrer Sitzung am 7. März 1973 die Gemeinde in Würdigung ihrer großen wirtschaftlichen Bedeutung zum Markt. Weiters wird der Gemeinde mit Wirkung vom 1. Juni 1973 die Berechtigung zur Führung der Bezeichnung „Marktgemeinde“ verliehen. Am 30. September 1973 erfolgt die Verschwisterung mit der Schweizer Gemeinde Zollikofen.