MB 1980

Kapelle

Die Johannes Nepomuk-Kapelle in Neudörfl wurde im Zuger einer Straßenerneuerung abgetragen und erhielt einen neuen Standort. Bei den Abbrucharbeiten hat die künstlerisch sehr bedeutende Figurengruppe in der Kapelle sehr gelitten, sodass es nicht bei einer reinen Wiederaufstellung blieb. Die Gruppe musste zusätzlich komplett restauriert werden. Die Arbeiten wurden kürzlich abgeschlossen und sind sowohl technisch als auch künstlerisch vorzüglich gelungen. Die Burgenländische Landesregierung hat dazu einen Förderungsbeitrag von rund ÖS 32.000,- geleistet. Ein gleich hoher Betrag wurde vom Bundesdenkmalamt zur Verfügung gestellt.

Fußball

Recht unterschiedliche Leistungen boten unsere Fußballer in den ersten Vorbereitungsspielen. So wie schon im vergangenen Jahr wurde auch heuer vom Anhängerclub ein Trainingslager organisiert und finanziert. Von 1. bis 3. Februar wurde in Neudörfl zweimal täglich hart trainiert, um so die Grundkondition für den erwartet schweren Frühjahrsdurchgang zu erhalten.

Den Abschluss bildete eine Saunabesuch, verbunden mit einem Preisschnapsen, das Trainer Walter Laschek vor dem "Alten" der Kampfmannschaft, Hebert Knotzer, gewann.

Falls die Platzverhältnisse die Abhaltung der nächsten Vorbereitungsspiele nicht zulassen, wird auf die alte Anlage bei der Homogen-Siedlung ausgewichen. Die Entscheidung wird immer erst knapp vor Spielbeginn getroffen und ist im Gasthaus Portius zu erfrage.

Bischof

Am Freitag, den 15. Februar fand in der Volks- und Hauptschule die Kanonische Visitation durch Seine Exzellenz, den Hochw. Herrn Diözesanbischof DDr. Stefan Lászlo statt.

Aus diesem Anlass zelebrierte Seine Exzellenz für die Schüler der Volksschule eine hl. Messe. Vor dem Beginn des Gottesdienstes wurde der Bischof durch die Schüler und den Direktor der Volksschule recht herzlich willkommen geheißen. Anschließend besuchte er den Kindergarten und die Volksschule, von deren architektonischer Einrichtung er besonders begeistert war.

Um 10 Uhr trat der Bischof, der sich in Begleitung von Fachinspektor Dr. Racz und Dechant Toder befand, in der Hauptschule ein. Nach einer kurzen Begrüßung in der unteren Pausenhalle durch den Schülerchor, die Schuljugend und den Direktor wurden vier Klassen der Hauptschule besucht.

Seine Exzellenz war von den gebotenen Leistungen sehr beeindruckt und überreichte einigen Kindern, die besonders brillierten, Erinnerungsgeschenke.

An der gemeinsamen zwanglosen Aussprache mit dem Oberhirten beim kalten Buffet im Rathausstüberl des Martinihofes beteiligten sich alle Lehrer beider Schulen sowie einige Gemeindevertreter.

Schiclub

DIm Rahmen der Burgenländischen Schiwoche in den Semesterferien in Altenmarkt-Zauchensee wurden vom BSV wieder Kinder- und Schülermeisterschaften durchgeführt.

Auf dem Programm standen Slalom und Riesentorlauf: außerdem wurde eine Kombination aus diesen Bewerben gewertet. Erfreulich die Ergebnisse für den „Schiclub ´78“, dessen Läufer vier erste, fünf zweite und fünf dritte plätze erreichen konnten.

92 Starter beteiligten sich an den 2. Clubmeisterschaften, wobei sich fast ausschließlich die Favoriten durchsetzen konnten. Bei den Herren siegte Horst Kraly knapp vor den Brüdern Richard und Herbert Tschirk. Die Damenkonkurrenz gewann Sabine Hofböck.

Ein Bravourstück vollbrachte Wolfgang Rumpold, der vom start bis ins Ziel auf nur einem Schi fuhr und trotzdem in seiner klasse Dritter werden konnte.

(Erschienen im Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Neudörfl im Februar 1980)