MB vor 40 J Cover

Russen und Israelis in Neudörfl zu Besuch

MB vor 40J 2Hohe Persönlichkeiten aus der SSR Moldawien, dem Partnerland des Burgenlandes (großes Weinbaugebiet), nämlich der Abgeordnete zum Obersten Sowjet, Boris Sawotschko, und der Gewerkschaftssekretär des Zentralrates, Anastasi Russu, waren auf Einladung der Österreichisch-Sowjetischen Gesellschaft des Burgenlandes auf Besuch in Neudörfl.

Bürgermeister Josef Posch hieß die Gäste im Rathaus willkommen und stellte ihnen kurz die Gemeinde vor. Großes Interesse fand dabei der Schul- und Wohnungsbau.

MB vor 40J 3Im Zuge einer Studienreise besuchten auch israelische Gemeindevertreter vom 1. bis 8. Juni das Burgenland und dabei unsere Gemeinde. Auf dem Besuchsprogramm stand die Besichtigung des Brunnenfeldes und der Neudörfler Büromöbelfabrik. Am Abend hatte Bürgermeister LAbg. Josef Posch zu einer Diskussion geladen, bei der die Probleme einer Industriegemeinde, sowie allgemeine politische Fragen erörtert werden.

Radsport

Angespornt durch die vorjährige Fahrt nach Zollikofen, nahmen sich unsere fünf Hobbyradrennfahrer Franz Wagner, Franz Müller, Walter Schwindl, Kurt Rauhofer und Leo Giefing für heuer vor, einen großen „Brocken“, den Großglockner, mit dem Rad zu „besteigen“. Eine günstige Gelegenheit dafür bot sich im Rahmen der „Österreichrundfahrt für jedermann“, die von einer österreichischen Radsportfachzeitung organisiert wurde.

Nach relativ kurzer Vorbereitungszeit, dh mit wenigen Trainingskilometern in den Beinen, ging’s am Samstag, dem 5. Juni, in Bad Ischl, wo sich auch das Ziel befand, los. Acht Etappen mit durchschnittlich 100 km mussten von den 38 Teilnehmern aus der BRD und Österreich zurückgelegt werden. Die Streckenführung war so ausgewählt, dass an drei Tagen die „Jedermann-Rundfahrt“ den gleichen Zielort wie die zur gleichen Zeit laufende Österreichrundfahrt erreichte.

MB vor 40J 1

Höhepunkt für die Neudörfler war aber nicht das Zusammentreffen mit der Rundfahrt und dem Toursieger Helmut Wechselberger, sondern der persönliche Erfolg, den Glockner, den Alptraum vieler Radrennfahrer, bezwungen zu haben.

(Erschienen im Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Neudörfl im Juli 1982)