Das Land Burgenland gewährt ordentlich Studierenden, die außerhalb des Burgenlandes ein Studium an einer österreichischen Universität, Hochschule oder Fachhochschule absolvieren bei Nachweis einer Studienbestätigung eine Förderung zu den Kosten für die Benützung von öffentlichen Verkehrsmitteln am Studienort, wenn die Studierenden bei Antragstellung ihren Hauptwohnsitz im Burgenland haben.

Die Förderung wird bei Nachweis des Erwerbs einer Semesternetz- bzw. Monatskarte unabhängig von Studienerfolg und Einkommen bis einschließlich jenes Semesters bzw. Monats gewährt, in dem der Antragsteller oder die Antragstellerin das 26. Lebensjahr vollendet hat und ist nicht an den Bezug der Familienbeihilfe gebunden.

Förderungshöhe:

Die Förderung der Semesternetz-, Monats- (außer in den Monaten Juli und August) und Jahreskarten (aliquot) wird jeweils nur einmalig in Höhe von 50 % der nachgewiesenen Kosten der Fahrkarten pro Semester und nur in Maximalhöhe des günstigsten Kaufpreises der jeweiligen Fahrkarte (z.B. „Semesterticket“ in Wien, 5-Monatskarte in Graz) vom Land Burgenland und einmalig in Höhe von 50 % von der Marktgemeinde Neudörfl gewährt.  

Antragsstellung und Auszahlung

Die Anträge werden über das Gemeindeamt der Hauptwohnsitzgemeinde abgewickelt, bei Antragsstellung sind vorzulegen:

• Studienbestätigung als ordentliche/r Studierende/r
• Vorlage der Semesternetz- bzw. Monatskarte
• Zahlungsbeleg (im Original)

Antragsfristen

Antrag für Sommerstemester: vom 01.03. bis 15.07. des Kalenderjahres
Antrag für Wintersemester:     vom 01.10. bis 15.02. des Kalenderjahres

Fällt der 15.02. oder der 15.07. auf einen Sams-, Sonn- oder Feiertag so gilt der nächste Werktag als Eingabeschluss. Antragsstellungen außerhalb der Antragsfristen werden nicht berücksichtigt.

Nicht gefördert werden:

• Die Fahrkarten zwischen dem Wohnort und dem Studienort
• Studiengebühren
• Wohnkosten

→ Antragsformular